Bis zu 50 kW mit kaskadierten Außengeräten und CompTrol Interface III k



Um einen besonders hohen Leistungsbedarf zu decken, zum Beispiel in Verbindung mit einer Lüftungsanlage, werden oft mehrere Außengeräte eingesetzt. Das Problem: Laufen die Geräte gleichzeitig an, ist die kombinierte Mindestleistung oft sehr hoch, die Solltemperatur wird schon während der Mindestlaufzeit der Geräte erreicht. Diese schalten dann ab – bis erneut Leistung angefordert wird. Dieser Kreislauf ist bekannt als „Takten“. Durch das ständige Anlaufen steigt der Energieverbrauch unnötig an und es könnte eventuell zu vermehrten Verdichterausfällen kommen.

Um dieses Szenario zu verhindern, haben wir das Universalmodul CompTrol Interface III k entwickelt – über ein einziges 0-10V-Signal wird die Leistungsanforderung an zwei oder mehr CompTrol Interface III k gestellt, die dieses an die Mitsubishi Heavy Industries Außengeräte weitergeben. Die Interface III k können die Außengeräte kaskadiert anfahren. Hierbei fordert das erste Modul die 0-100% vom Außengerät im Bereich 0-5V des 0-10V-Signals ab. Das zweite Modul startet das zweite Außengerät bei 5 V und erreicht die volle Leistung bei 10 V.